Nr. 36/2021 Klimaschutz-Podcast #Kurvekriegen: Tipps zum Umgang mit Starkregen

Pressemitteilungen

Klimaschutz-Podcast #Kurvekriegen: Tipps zum Umgang mit Starkregen Das diesjährige Jahrhunderthochwasser zeigt: Der Klimawandel kommt nicht. Er ist bereits da. Und er wird bleiben. Überschwemmungen infolge von Starkregen sind überall in Deutschland möglich. Dabei ist es egal, ob oder wie nah man an einem Fluss wohnt. Dass Starkregen unberechenbar ist, erlebte man 2021 u.a. in den Kommunen Rheine und Laer oder bereits 2014 in Greven und Münster. Welche Verantwortungen die Kommunen tragen, wie groß das Risiko für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer tatsächlich ist sowie Tipps, was man auch privat zur Vorsorge tun kann – darüber sprechen in der neuen Folge des Klimaschutz-Podcast #Kurvekriegen des Kreises Steinfurt Moderatorin Kristina Sehr und Prof. Dr. Helmut Grüning vom Fachbereich Energie, Gebäude und Umwelt von der Fachhochschule Münster. Die kürzlich vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie veröffentlichte interaktive Starkregenhinweiskarte für Nordrhein-Westfalen bietet eine Übersicht zu Starkregengefahren in der eigenen Kommune. Die Verbraucherzentrale NRW sowie einige regionale Akteure stellen Interessierten kostenfrei Informationen und Beratungsmöglichkeiten u.a. zu Schutzmaßnahmen für Rückstau, Überflutungen durch Starkregen oder Tipps zur Grundstücksentwässerung zur Verfügung.

Nähere Infos zum Podcast #Kurvekriegen gibt es unter www.kreis-steinfurt.de/kurvekriegen.

Interessierte können den Klimaschutz-Podcast #Kurvekriegen auf Spotify, Apple Podcasts und weiteren Plattformen kostenlos anhören und abonnieren: https://li.sten.to/podcast-kurvekriegen.

Der Podcast gehört zum Förderprojekt „KommunalerKlimaschutz.NRW“ und wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).