Nr. 24/2015 „Künstlerstadt“ besucht „Festspielstadt“

Pressemitteilungen

Letzte Woche besuchte eine Delegation aus der österreichischen Künstlerstadt Gmünd in Kärnten auf Einladung des Deutschen Alpenvereins e.V., Sektion Osnabrück die Osnabrücker Maiwoche. Dabei hatte Frau Grimm (2.v.l.) die Vorsitzende des Alpenvereins die Idee den Besuchern auch die Festspielstadt Tecklenburg zu zeigen, nach dem Motto „Künstlerstadt“ besucht „Festspielstadt“.

Bürgermeister Stefan Streit begrüßte die Delegation, u.a. den Vizebürgermeister Claus Faller (2.v.r.) im Haus des Gastes mit einem kleinen Vortrag über die touristische und infrastrukturelle Entwicklung der Stadt Tecklenburg. Zuvor führte der erste Vorsitzende und Intendant der Freilichtspiele Tecklenburg Radulf Beuleke die Gäste über die Bühne und informierte über die aktuellen Inszenierungen und deren überregionale Bedeutung. Anschließend zeigte Bürgermeister Stefan Streit den Besuchern u.a. die Schlossbastion. Ausklingen ließ man den Tag mit einem gemeinsamen Essen bei Café Rabbel. Hier wurde der Austausch intensiviert und es wurden viele Parallelen in der touristischen Entwicklung hin zu einer Künstler- bzw. Festspielstadt festgestellt.