Nr. 21/2021 Zukunft fair gestalten – Aktionstage in Tecklenburg

Pressemitteilungen

Unter dem Motto „Zukunft fair gestalten“ findet vom 10. bis 24. September die bundesweite Faire Woche statt. Die Steuerungsgruppe der Stadt Tecklenburg lädt dazu ein, den Fairen Handel kennenzulernen.

Tecklenburg. Die Stadt Tecklenburg ist als neu zertifizierte Fairtrade Town in diesem Jahr zum ersten Mal bei der bundesweiten Fairen Woche dabei und hat einige Aktionen geplant.

Passend zum Start der Fairen Woche findet am 11. und 12. September der Leinenmarkt im Kulturhaus und im Innenhof des Meesenhofs statt. Die Steuerungsgruppe nutzt die Gelegenheit um die Arbeit und die Ziele der Fairtrade Town Tecklenburg  auf dem Leinenmarkt vorzustellen. Von 10.00 bis 18.00 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, am Fairtrade-Stand vorbeizukommen. Neben spannenden Informationen zum Fairen Handel können auch fair gehandelte Produkte entdeckt, probiert und erworben werden.

Im Eingangsbereich des Kulturhauses wird zudem die Fotoreihe „Beseelter Müll“ ausgestellt. Dies ist ein Projekt der sechsten Klassen des Graf-Adolf-Gymnasiums unter Projektleitung von Kunstlehrerin Lisa Volkamer. Diese Ausstellung kann ebenfalls während des Leinenmarktes besichtigt werden. Ansichtskarten der ausgestellten Objekte können sowohl auf dem Leinenmarkt als auch bei der Tecklenburg Touristik erworben werden. Die Einnahmen werden ausschließlich für einen guten Zweck gespendet.

Die zwei Aktionen auf dem Leinenmarkt sind nicht die einzigen Programmpunkte der Steuerungsgruppe zur Fairen Woche in Tecklenburg. Zusammen mit der Fairtrade Town Rheine lädt die Steuerungsgruppe Tecklenburg/Frau Futterknecht  am 15. September von 18.30 bis 20.00 Uhr zur Online-Veranstaltung „Faire Bälle – in meiner Schule, in meinem Verein“ ein. In der Veranstaltung werden die Produktionsbedingungen der Firma „Bad Boyz“ von Sportbällen in Pakistan vorgestellt und Frau Alexandra Menge von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt aus Bonn erläutert, wie der rechtliche Rahmen für eine faire Beschaffung in Kommunen aussehen kann. Anmeldung für die Online-Veranstaltung ist möglich unter: info@asw-rheine.de.

Ein weiteres Highlight ist die Eröffnung des FAIRKAUF-GAG-SHOPs – pünktlich zur Fairen Woche. Ein alter Kirmeswagen wurde im Rahmen der UNESCO-Projekttage des GAG zum Shop umgebaut, in dem fair gehandelte Pausensnacks und in Zukunft auch Upcycling-Artikel aus Schulprojekten verkauft werden und faire Bälle zum Spielen in den Schulpausen ausgeliehen werden können. Während der fairen Woche ist der FAIRKAUF-GAG-SHOP für alle Interessierten vom 13. -15. September zwischen 10.00 – 13.30 Uhr geöffnet. Zu finden ist der Wagen auf dem unteren Pausenhof des Graf-Adolf-Gymnasiums bei den Sporthallen.