Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Eichenprozessionsspinner

Die Zeit des Eichenprozessionsspinners hat begonnen

Ab Anfang Mai bis in den Juli hinein (je nach Wetterlage), ist ab sofort an Eichenbeständen wieder der Eichenprozessionsspinner zu finden.

Bei dem Eichenprozessionsspinner handelt es sich um einen Schmetterling aus der Familie der Zahnspinner. Die Raupen des Eichenprozessionsspinners besitzen je nach Entwicklungsstadium Brennhaare, welche ein Nesselgift enthalten. Man findet die Raupen während ihrer Häutung und Verpuppung in ihren Gespinstnestern.

Wie es der Name schon vermuten lässt, sind diese Art der Raupen an Eichen zu finden.

In allen sensiblen öffentlichen Bereichen wie Kindergärten, Schulen, Bushaltestellen und Sportanlagen werden direkt geeignete Maßnahmen zur Bekämpfung und Entfernung eingeleitet. An befallenen öffentlichen Plätzen und Wegen sowie im Außenbereich werden zudem Warnhinweise angebracht.

Bei Bedarf werden befallene Bereiche z.B. öffentliche Sportanlagen, Spielbereiche oder Bushaltestellen gesperrt.

Allgemeine Informationen finden Sie in unserem
Informationsblatt zum Eichenprozessionsspinner

Sofern Sie einen Befall auf öffentlicher Fläche festgestellt haben, teilen Sie dies bitte dem Ordnungsamt der Stadt Tecklenburg mit.

  • Telefonische Meldungen werden unter folgenden Telefonnummern entgegengenommen: 05482-703939 Frau Sauter oder 05482-703932 Frau Friesen
  • Sie können einen Befall auch per E-Mail unter sauter@tecklenburg.de oder friesen@tecklenburg.de melden.

 

Um ein möglichst flächendeckendes Gesamtbild zu bekommen, melden Sie bitte auch Sichtungen auf Privatgrundstücken.
Für die Beseitigung eines Befalles auf privaten Baumbeständen ist der jeweilige Grundstückseigentümer zuständig.

Aufgrund der Vielzahl an Meldungen, bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen aktuell keine Rückmeldung auf Ihre Meldung geben können.