Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Strategieworkshops

Strategieworkshops

Die Grundlagen für die strategische Ausrichtung der Stadt wurden in zwei halbtägigen Workshops unter Be­teiligung von Ratsmitgliedern, Vertretern örtlicher Einrichtungen und Initiativen aus den vier Ortschaften und Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet.

In einem ersten Workshop am 22. Oktober 2014 im Kulturhaus der Stadt diskutierten rund 40 Teilnehmende die Situation der Stadt, künftige Chancen und Risiken und mögliche Zielvorstellungen für die Entwicklung der Tecklenburgs in den kommenden acht bis zehn Jahren. Als Strukturierung waren dabei folgende vier Themenfelder gebildet worden:

Wirtschaft – Tourismus – Umwelt

Familie – Bildung

Wohnen – Infrastruktur

Verwaltung als Dienstleister

Die Bildung der Prioritäten-Rangfolge der fünf Leitziele erfolgte durch eine schriftliche Abstimmung im Ple­num des zweiten Workshops.

Neben den Workshops hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über die Web-Seite der Stadt Tecklenburg über den Prozesse zu informieren und eigene Vorschläge zu den genannten Themenfel­dern zu machen. Sofern die Vorschläge für die Leitbildentwicklung wertvoll waren, wurden sie bei der Er­stellung des Textes berücksichtigt.

Die Ergebnisse dieses Workshops dienten als Grundlage für die Arbeit in einem zweiten Workshop am 20. November 2014 ebenfalls im Kulturhaus der Stadt. Ziel dieses Workshops war es, zusätzlich zum bereits gesetztem Ziel 1 (Haushaltskonsolidierung) themenfeldübergreifend fünf weitere Leitziele zu formulieren, die Richtschnur für die künftige Arbeit von Rat und Verwaltung sein sollen. Sie bilden den Kern der strategischen Ausrichtung der Stadt und werden entsprechend der Rangfolge ihrer Wich­tigkeit Maßstab für die Beurteilung der strategischen Relevanz der Produkte und Leistungen der Stadt Tecklenburg sein.

Die Teilnehmenden erhielten einen Stimmbogen mit den sechs nach der Diskussion verbliebenen Zielvorschlägen. Auf diesem sollten sie die aus ihrer Sicht wichtigsten fünf Ziele in der Rangfolge von 1 (wichtigstes Ziel) bis 5 benen­nen. Für die Auswertung wurden den Rängen Punkte von 5 (Rang eins) bis 1 (Rang fünf) zugewiesen. Nicht aufge­führte Ziele erhielten 0 Punkte.